QiGong

QiGong ist ein fester Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). 

Qi bedeutet im Chinesischen Lebensenergie, Lebenskraft - wörtlich übersetzt Wind, Atem, Gas. Die Übersetzung des Wortes Gong kann als Übung, Arbeit verstanden werden und führt damit an den Inhalt der Lehre, die Arbeit mit bzw. an der Lebenskraft.

Die Übungen des QiGong haben ihren Schwerpunkt unter anderem in der Gesundheitsvorsorge, Heilgymnastik, Schmerzlinderung und Entspannung für Körper und Geist.

Im Laufe der Zeit sind verschiedene Interpretationen und Schulen aus den ursprünglichen Übungen entstanden. Zu den Basisformen, die hier angeboten werden können gehören "Die 18 Bewegungen in Harmonie" und "Die neuen 8 Brokate" nach Professoer Zhang Guande. 

    Die 18 Bewegungen der Harmonie bieten eine hervorragende Möglichkeit, als Einzelleistung, aber auch in verschiedenen Gruppenangeboten zu einer Verbesserung der Körperwahrnehmung und Regulierung der Körperfunktionen beizutragen

Bei einer Kombination von körperlichen und stillen Übungen liegt die Aufmerksamkeit im Körper; bildliche Vorstellungen werden genutzt, um positive Emotionen zu erzeugen. Neben der Verbesserung der Beweglichkeit werden die Körperwahrnehmung und die Ruhe des Geistes bei den Übungen geschult. Die Konzentration wird gefördert und positive Gefühle werden erzeugt, es können Kraft für den Alltag und Qi für die Gesunderhaltung gesammelt werden.


QiGong 

Donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr 

 in den Räumen des Atelier Bunt.Punkt 

(ab Frühjahr 2019: bei trockener Witterung im Botanischen Garten der Stadt Hann. Münden)

Inhalt sind Übungen aus den 18 Figuren in Harmonie, die durch die harmonisch fließenden Bewegungen ein Gleichgewicht in Körper und Energiehaushalt bringen, gefolgt von einer Phantasie- oder Klangreise, die die Entspannung im Feierabend nachhaltig werden lässt!
Um Voranmeldung wird gebeten.

 

10er Karte: 10 Termine à 90 Minuten, gültig für 4 Monate Kosten: 120 Euro

(hier gibt es die Möglichkeit, jederzeit zum Kennenlernen dazuzukommen!)

 

QiGong auf der Wiese

Achtung: Winterpause bis Januar 2019!

Freitags findet um 18 Uhr im Rahmen eines offenen Gruppenangebotes im Museumshof in Scheden (Quantzstraße 41) eine Stunde QiGong statt 

- in den Wintermonaten bei Kerzenschein und Tee in der geschützten Scheune, 

bei trockener Witterung üben wir ab Frühjahr wieder auf der Wiese.

Inhalt sind Übungen aus den 18 Figuren in Harmonie ... genau das Richtige, um sich auf ein entspanntes Wochenende einzustimmen! In einer traumhaften Atmosphäre bringen wir Körper und Geist in ein harmonisches Gleichgewicht und fördern gleichzeitig unsere Sinne....

Gebühr: 5 Euro, ab Oktober bitten wir um Voranmeldung bis jeweils Mittwochs

Bitte an bequeme Kleidung denken, eine Fußmatte oder Decke ist in den Wintermonaten sinnvoll...


QiGong am Hohen Hagen 

Achtung: 2018 hat Saisonende!

Samstag, den 13. April 2019 starten wir um 11 Uhr 

auf dem Wellness-Campingplatz am Hohen Hagen in Dransfeld in eine neue Saison mit den harmonisch fließenden Bewegungen des QiGong zum Kennenlernen und Mitmachen.  

Bei unbeständiger Witterung werden wir geschützt im Zelt üben!

Gebühr: erste Teilnahme 8 Euro; anschließend 10 Euro  

Treffpunkt ist um 10.45 Uhr an der Rezeption, um Voranmeldung bis Freitags wird gebeten.


QiGong im Garten 

Achtung: 2018 hat Saisonende!

Am 13. April 2019 findet bei trockener Witterung um 14 Uhr im Forst Botanischen Garten der Stadt Hann. Münden eine Schnupperstunde QiGong zum Kennenlernen und Mitmachen für Neugierige, Anfänger und Fortgeschrittene statt!

Kosten: eine kleine Spende

Treffpunkt ist der Eingang des Gartens in der Mitscherlichstraße, um Voranmeldung wird gebeten. 

Bitte denken Sie an bequeme, dem Wetter angepasste Kleidung.